Update: 4. Mai: Kundgebung gegen den Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Treptow-Köpenick!

Die antifaschistische Jugendinitiative Uffmucken ruft gemeinsam mit Bündnis für Demokratie 
und Toleranz Treptow-Köpenick, DIE LINKE Treptow-Köpenick, Jusos Treptow-Köpenick, 
Flüchtlingsrat Berlin e.V., Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der 
Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V., VVN-BdA Köpenick e.V. sowie Antifaschistischem 
Bündnis Südost weiterhin zur Kundgebung gegen den rassistisch motivierten Brandanschlag 
auf die von Geflüchteten bewohnte Unterkunft "Salvador-Allende-Haus" im Berliner Bezirk 
Treptow-Köpenick auf.

Eine Vertreterin von Uffmucken erklärt: "Wir solidarisieren uns mit den Bewohnerinnen und 
Bewohnern der Unterkunft und wehren uns massiv gegen die Bestrebungen einiger 
Rassistinnen und Rassisten, die Bevölkerung gegen Geflüchtete aufzuhetzen, die vor Krieg, 
Verfolgung und wirtschaftlicher Not geflohen sind. Wie gefährlich der alltägliche Rassismus 
ist, hat der Brandanschlag ja gezeigt. Da wird bewusst in Kauf genommen, dass Menschen 
zu Schaden kommen."

Unterdessen hat die rassistische "Bürgerinitiative" ihren als "Spaziergang" getarnten 
Aufmarsch auf einen späteren Tag verschoben. Über einen neuerlichen Versuch der 
rassistischen Gruppierung, im Allende-Viertel in Treptow-Köpenick zu demonstrieren wird die 
antifaschistische Jugendinitiative Uffmucken zu gegebener Zeit informieren.

4. Mai | 16 Uhr
Salvador-Allende-Straße/ Wendenschloßstraße
Kundgebung gegen den Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Treptow-Köpenick!

Infos auf: www.uffmucken-schoeneweide.de
This entry was posted in Aktionen / Termine, Berichte. Bookmark the permalink.