Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten und gegen rassistische Hetze in Köpenick: Willkommensfest im Stadion Alte Försterei

20150225_095131Zeiten ändern sich: Wir freuen uns sehr darüber, dass der 1. FC Union Berlin und die Wohnungsbaugesellschaft degewo gestern, am 25. Februar,  200 Geflüchtete aus den beiden Unterkünften aus dem Köpenicker Allende-Viertel und 300 Anwohner*innen und Fans zu einem Willkommensfest ins Stadion Alte Försterei eingeladen haben. Es war ein starkes Zeichen der Solidarität mit den Bewohner*innen der Unterkünfte und ein starkes Signal gegen die rassistische Hetze der letzten Wochen.

Schon der letzte Naziaufmarsch 6. Februar, zu dem Neonazis aus ganz Berlin und Brandenburg angereist sind, wurde von Anwohner*innen des Allende-Viertels aus den Fenstern beschimpft und die Neonazis wurden dazu aufgefordert endlich zu verschwinden. Der Aufmarsch hätte aufgrund der geringen Teilnehmendenzahl auch fast auf dem Fußweg laufen müssen und wurde dann aufgrund der geringen Beteiligung schon nach der Hälfte der Strecke abgebrochen. Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Protest gegen Rassist*innen-Aufmarsch im Allendeviertel

Nach 4 Wochen fand heute (6.2.) wieder eine rassistische Demo gegen das Container-Lager im Köpenicker Allendeviertel statt. Ca. 60 Menschen protestierten mit einer Kundgebung gegen diese Demonstration der Neonazis und rassistischen Anwohner*innen. Zum Protest aufgerufen hatten die Jugendinitiative Uffmucken und das Bündnis für Demokratie Treptow-Köpenick. Continue reading

Posted in Berichte, Refugees Welcome | Tagged , , | Leave a comment

Rassistische Mobilisierungen in Köpenick stoppen! Antifaschistische Kundgebung: Freitag, 06.02.2015 | 18:30 Uhr | Müggelschlößchenweg/Salvador-Allende-Straße

1418480179-over-200-behinder-and-displace-far-right-march-in-berlin-koepenick_6470727[Treffpunkt für Menschen aus anderen Bezirken: 17:30 Uhr am Bahnhof Ostkreuz (Ausgang Sonntagstraße)]

Vor knapp 4 Wochen zogen Nazis und sonstige Rassist_innen das letzte Mal durch das Köpenicker Allende-Viertel bis hin zum bezirklichen Rathaus, um ihre menschenfeindlichen und diskriminierenden Anschauungen gegen die neuen Flüchtlingsunterkünfte auf die Straße zu tragen. Trotz heftiger Repressalien durch die Berliner Polizei konnten Antifaschist_innen durch ihren beherzten Einsatz den rechten Aufmarsch über eine Stunde lang aufhalten. Insgesamt 250 Menschen beteiligten sich an diesem Tag an den antirassistischen Protesten und verhinderten einen Erfolg der rechten Mobilisierung.
Continue reading

Posted in Aktionen / Termine | Tagged , | Leave a comment

250 Menschen protestieren gegen Nazi- und Rassist*innen-Aufmarsch im Köpenicker Allende-Viertel – Polizeigewalt überschattet die Proteste

1

Erstmals im neuen Jahr haben Neonazis und rassistische Anwohner*innen wieder gegen die neue Container-Unterkunft für Geflüchtete im Allende-Viertel protestiert. Trotz einer Aufmarschroute durch das Allende-Viertel I und II bis zur Altstadt Köpenick, brachten die Rassist*innen am 9. Januar 2015 nur etwa 80 Menschen auf die Straße (die meisten davon waren angereiste Neonazis aus anderen Stadtteilen). Auf der anderen Seite haben sich dagegen rund 250 Menschen für Solidarität mit Geflüchteten und mit Betroffenen von rechten Brandanschlägen positioniert.
Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

SPENDENAUFRUF

: Solidarität mit den Opfern von Nazigewalt!

SPENDENAUFRUF


Solidarität mit den Opfern von Nazigewalt!

header_alternativ

Innerhalb weniger Tage verübten Neonazis im Südosten Berlins drei Brandanschläge auf Autos von Menschen, die nicht in ihr menschenverachtendes Weltbild passen. Continue reading

Posted in Berichte, Uncategorized | Leave a comment

9.01.: Aktionskarte für Freitag

1800246_991580344191904_2043239856612935575_nDie Aktionskarte zu den Protesten gegen den rassistischen Aufmarsch in Köpenick am Freitag, 9.01., ist nun online: Continue reading

Posted in Aktionen / Termine, Uncategorized | Leave a comment

9.01.: Protest gegen rassistischen Aufmarsch im Köpenicker Allende-Viertel geplant

refugees welcomeFlüchtlings-Gegner*innen hetzen weiter gegen Bewohner*innen von Container-Unterkunft / Brandanschlag auf Auto von Flüchtlingsunterstützer

Für Freitag, den 9. Januar haben Neonazis erneut einen Aufmarsch gegen Flüchtlinge im Köpenicker Allende-Viertel angemeldet. Continue reading

Posted in Aktionen / Termine | Leave a comment

9.01.: Gemeinsam gegen den Nazi- und Rassist*innen-Aufmarsch in Berlin-Köpenick! Solidarität mit Geflüchteten!

1419036154-antiracists-outnumber-neonazis-in-protest-marches-in-berlin_6513787Antifaschistische Gegenproteste: Freitag, 09.01.2015:

- Treffpunkt für Menschen aus anderen Bezirken: 17:30 Uhr am Bahnhof Ostkreuz (Ausgang Sonntagstraße)
- Treffpunkt für Menschen aus Treptow-Köpenick: 18:30 Uhr Salvador-Allende-Straße Ecke Müggelschlößchenweg (Bushaltestelle Krankenhaus Köpenick/Besuchereingang [X69, 165, 269]) Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

150 Antifaschist*innen verhindern erneut rassistischen Aufmarsch im Köpenicker Allende-Viertel – 30 Neonazis versuchen Demo für Geflüchtete anzugreifen

150 Antifaschist*innen verhinderten am 19. Dezember erneut einen rassistischen Aufmarsch im Köpenicker Allende-Viertel – 30 Neonazis versuchten die Demo für Geflüchtete anzugreifen

Erneut ist es rund 150 Teilnehmer*innen einer antifaschistischen Demonstration zur Solidarität mit Geflüchteten gelungen, einen menschenverachtenden Aufmarsch von Neonazis und anderen Rassist*innen gegen die neue Containerunterkunft durchs Allende-Viertel – und dieses Mal auch im restlichen Köpenick – zu verhindern. Continue reading

Posted in Berichte, Refugees Welcome | Leave a comment

19.12.: Uns reicht’s schon lange – Nazis und anderen Rassist*innen entgegenstellen! Für ein Ende des wöchentlichen menschenverachtenden Aufmarsches in Köpenick!

Antifaschistische Demonstration: Freitag, 19.12.2014 | 18:00 Uhr | S-Bahnhof Berlin-Köpenick
[Treffpunkt für Menschen aus anderen Bezirken: 17:30 Uhr am Bahnhof Ostkreuz (Ausgang Sonntagstraße)]

1418480179-over-200-behinder-and-displace-far-right-march-in-berlin-koepenick_6470727Seit Wochen machen Neonazis und andere Rassist*innen Stimmung gegen geflüchtete Menschen im Köpenicker Allende-Viertel. Von Anfang an marschieren dabei rassistische Anwohner*innen zusammen mit organisierten Neonazis, wie der NPD, durch die Straßen. Die Steilvorlage für diese seit Wochen anhaltenden Mobilisierungen bietet der Berliner Senat mit seiner ausgrenzenden und menschenverachtenden Asylpolitik. Anstatt geflüchteten Menschen das Leben in Wohnungen und eine volle soziale Teilhabe zu ermöglichen, werden sie unter fiesesten Bedingungen in Containerlagern oder notdürftig sanierten Gebäuden untergebracht. Diskriminierende Auflagen, wie fehlende Arbeitserlaubnis tun ihr übriges. Der alltägliche rassistische Soundtrack wird dabei auf Bundesebene von einer erneuten Verschärfung des Asylrechts und einem „Verständnis“ für den besorgten PEGIDA-Mob begleitet. Wie in den 90igern, unter dem Motto „das Boot ist voll“, nutzen die regierenden Parteien die rassistischen Mobilisierungen, um ihre Politik der Abschottung und Ausgrenzung zu legitimieren und durchzuboxen.

Uns reicht‘s schon lange!
Wir finden Rassismus – ob in Form von rassistischen Anwohner*innen, Neonazis oder als staatliches Herrschaftsverhältnis – einfach Scheiße! Und das in Köpenick und überall.

Wir wollen ein solidarisches Zusammenleben mitgestalten und ein Leben erkämpfen, das für Alle lebenswert ist. „Ja“ zu neuen Nachbar*innen sagen, das ist dabei für uns ein erster notwendiger Schritt.

Wie in den vergangenen Wochen werden wir erneut den Neonazis und anderen Rassist*innen einen Strich durch die Rechnung machen und mit unserer Demonstration einen rechten Aufmarsch durchs Allende-Viertel verhindern. Unsere Demonstration ist dabei Teil der berlinweiten Bemühungen, um dem rassistischen Treiben endlich einen Riegel vorzuschieben.

Der rassistischen Pogromstimmung entgegentreten!
Solidarität mit Geflüchteten!
Keine Ruhe für Nazis und ihre Infrastruktur! Weg mit der NPD-Bundeszentrale!

Wir verweisen auch auf andere Protestformen gegen die rassistische Mobilmachung im Allende-Viertel, mehr Infos dazu erhaltet ihr auf www.antifa-berlin.info und auf www.allende2hilft.de

Antifaschistische Demonstration: Freitag, 19.12.2014 | 18:00 Uhr | S-Bahnhof Berlin-Köpenick
[Treffpunkt für Menschen aus anderen Bezirken: 17:30 Uhr am Bahnhof Ostkreuz (Ausgang Sonntagstraße)]

Posted in Uncategorized | Leave a comment