28.04., Kundgebung: Solidarität mit den Bewohner*innen der Notunterkunft in der Glienicker Straße und anderswo!

Antifaschistische Kundgebung – Donnerstag, 28. April – 18 Uhr – Glienicker Straße 24-30 in Berlin-Köpenick

 
111
Neonazis versammeln sich regelmäßig donnerstags vor der Notunterkunft in der Glienicker Straße. Ihrer menschenverachtenden Hetze und Einschüchterung setzen wir Solidarität und Sensibilisierung für die Situation der Geflüchteten entgegen.
Unterstützt die Leute der Unterkunft und zeigt Rassist*innen, dass sie fehl am Platz sind.
Verbündet euch mit Menschen, die von Gewalt und jeder Form von Diskriminierung betroffen sind.
Wir fordern angemessene Unterbringungen und Teilhabe für alle – schließt euch uns an!

Solidarität mit Geflüchteten in Köpenick und überall sonst!

Ladet eure Facebook-Kontakte ein: https://www.facebook.com/events/598967650281415/

Posted in Uncategorized | Leave a comment

1. Mai Nazifrei – Keine NPD-Kundgebung in Berlin-Schöneweide!

1. Mai Nazifrei

1. Mai Nazifrei – Keine NPD-Kundgebung in Berlin-Schöneweide!

Antifaschistische Gegenkundgebungen: Sonntag, 1. Mai 2016, 13:30 Uhr,        S-Bahnhof Berlin-Schöneweide

Für den 1. Mai 2016 mobilisiert die Neonazipartei NPD zu einer Versammlung um 14 Uhr am S-Bahnhof Schöneweide in Treptow-Köpenick. Zuvor wollen die Neonazis ihre menschenfeindliche Propaganda am Antonplatz in Weißensee und am Prerower Platz in Hohenschönhausen auf die Straße tragen. Schwerpunkt der NPD ist wieder die Verbreitung von Hass gegen Geflüchtete. Zudem bedienen sie sich im Internet einer NS-Ästhetik und einer antisemitischen Verschwörungsideologie, um ihre Aktionen zu bewerben.

Wir werden die Verbreitung von rassistischer Hetze und nationalsozialistischer Ideologie nicht unwidersprochen hinnehmen! Deshalb rufen wir für den 1. Mai zu einem breiten Gegenprotest in Treptow-Köpenick auf! Dafür sind mehrere antifaschistische Kundgebungen rund um den S-Bahnhof Schöneweide angemeldet, die um 13:30 Uhr beginnen.

Das sich antifaschistische Proteste auszahlen, zeigte sich in Schöneweide ab dem Jahr 2013 ganz deutlich: Denn dadurch mussten die Kneipen und Läden der Berliner Neonaziszene, die sich rund um die Brückenstraße befanden, schließen. Auch ihr letzter Versuch, mit einen Aufmarsch im benachbarten Ortsteil Johannisthal vor eine Geflüchteten-Unterkunft zu ziehen, konnte erfolgreich verhindert werden. An diese Erfolge wollen wir anknüpfen und deutlich machen, dass wir es nicht zulassen, wenn Neonazis in Schöneweide versuchen erneut Fuß zu fassen.

  •  Solidarität mit Geflüchteten!
  •  Gemeinsam gegen die NPD-Aktionen am 1. Mai!
  •  Schöneweide ist unser Kiez!

Ladet eure Facebook-Kontakte ein: https://www.facebook.com/events/1726212990983024/

Antifaschistische Gegenkundgebungen: Sonntag, 1. Mai 2016, 13:30 Uhr, S-Bahnhof Berlin-Schöneweide

Hier werdet ihr auf dem aktuellen Stand gehalten:

Posted in Aktionen / Termine | Leave a comment

Protest gegen Neonazi-Versammlung vor Geflüchteten-Unterkunft in Köpenick

+++ Protest gegen Neonazi-Versammlung vor Geflüchteten-Unterkunft in Köpenick +++ Rechter Teilnehmer zeigt Hakenkreuz-Tattoo +++ Rassist*innen sammeln Unterschriften für den Wahlantritt der NPD +++

02

Am heutigen 14. April fand wieder eine Neonazi-Kundgebung gegen Geflüchtete statt, dazu versammelten sich die rechten Teilnehmenden wieder gegenüber der Notunterkunft in der Glienicker Straße in Köpenick. An deren Versammlung beteiligten sich 14 Personen. Zwei Neonazis wurden dann entsandt, um die Geflüchteten auf der antifaschistischen Gegenkundgebung zu beschimpfen und abzufilmen. Einer dieser Beteiligten zeigte später demonstrativ sein Hakenkreuz-Tattoo, nach Ende der rechten Versammlung urinierte dieser dann neben ein am Straßenrand abgestelltes Polizeifahrzeug. Continue reading

Posted in Berichte, Refugees Welcome | Leave a comment

14.04.2016 Kundgebung: Stoppt die Neonazi-Hetze gegen Geflüchtete in Köpenick!

Antifaschistische Kundgebung: Donnerstag, 14. April – 18:00 Uhr – Glienicker Straße 24-30 in Berlin-Köpenick11An den letzten Donnerstagen hat immer wieder eine Gruppe Neonazis vor der Doppelturnhalle in der Glienicker Straße, in der Geflüchtete leben müssen, ihre menschenfeindliche rassistische Hetze verbreitet.

Wie stark die rassistischen Initiativen aus Treptow-Köpenick, hinter denen die NPD steckt, nationalsozialistische Positionen vertreten, konnte man beim rechten Aufmarsch am 2. April in Marzahn-Hellersdorf sehen, zu dem diese groß mobilisiert haben. Der dortige Aufmarsch war eine einzige NS-verherrlichende Veranstaltung, auf der die Teilnehmenden ihren rassistischen und antisemitischen Hass verbreiteten. Dortige Teilnehmende vermummten sich auch und trugen Quarzhandschuhe, zudem kam es aus dem Aufmarsch heraus zu mehreren Angriffen von Neonazis auf Umstehende. Wer diesen Leuten zujubelt, verbündet sich also mit gewaltbereiten neonazistischen Aktivist*innen. Continue reading

Posted in Aktionen / Termine | Leave a comment

Erneut 60 Teilnehmende auf Solidaritätskundgebung für Geflüchtete in der Glienicker Straße in Köpenick

02
Gestern, am 31. März, haben 60 Menschen an unserer Solidaritätskundgebung für die Geflüchteten in der Glienicker Straße teilgenommen, die in der dortigen Turnhalle leben müssen. Gegenüber versammelten sich wieder exakt 16 Neonazis (wie in den letzten Wochen auch und die wie immer aussahen wie aus den 90er Jahren) mit Fahnen, einem Transparent und einem Lautsprecher, mit dem dem sie Unterkunft beschallen wollten. Nach einer Stunde packten die sichtlich deprimierten Neonazis wieder ein. Im Vorfeld kam es aufgrund eines Spendenaufrufs für die Geflüchteten zu Beschimpfungen und Drohungen aus dem Umfeld der NPD, unter anderem wurde angekündigt „vom Opi noch eine Handgranate“ zu spenden.

Continue reading

Posted in Berichte, Refugees Welcome | Leave a comment

31.03., Kundgebung: Solidarität mit Geflüchteten in Köpenick!

Antifaschistische Kundgebung: Donnerstag, 31. März – 18:00 Uhr – Glienicker Straße 24-30 in Berlin-Köpenick

Treffpunkt für Menschen aus anderen Bezirken: 17:00 Uhr, S-Bahnhof Neukölln (Bahnhofshalle)
willkommen
Ende November entschied das LaGeSo die Doppelturnhalle in der Glienicker Straße zu beschlagnahmen und zu einer Geflüchtetenunterkunft umzufunktionieren. Seitdem leben in der Turnhalle hunderte Geflüchtete unter menschenunwürdigen Bedingungen: auf engsten Raum, ohne Privatsphäre, ohne Waschräume, Küche und Gemeinschaftsräume. Die medizinische und psychologische Versorgung ist schlecht beziehungsweise nicht vorhanden. Für uns ist es ein unhaltbarer Zustand, dass Menschen, die vor Krieg, Hunger, Bomben und dem Tod fliehen mussten, so leben müssen. Neben den unwirtlichen Bedingungen sehen sich die Geflüchteten außerdem der Hetze von Neonazis ausgesetzt. Continue reading

Posted in Aktionen / Termine, Refugees Welcome | Leave a comment

2.04.: Naziaufmarsch in der Platte? Nicht mit Uns! Solidarität statt Hetze!

Naziaufmarsch am 2. April in Hellersdorf verhindern!

222
Am 2. April planen Nazis und Rassist*innen aus Marzahn-Hellersdorf erneut einen Aufmarsch unter dem Motto „Sicherheit statt Angst“ durch den Bezirk.
Aktuell wird nur über die Facebookseite der „Bürgerbewegung Marzahn-Hellersdorf“ mobilisiert. Aber die ersten Onlinebewerbungen sehen nach einer größer angelegten Demo aus. Continue reading

Posted in Aktionen / Termine, Refugees Welcome | Leave a comment

Antirassistische Kundgebung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Treptow-Köpenick

Donnerstag, 17. März, 18 Uhr, Glienicker Straße 24-30 in  in Köpenick

444

Es geht darum, im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus Solidarität mit Geflüchteten zu zeigen. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden jährlich rund um den von der UN-Generalversammlung einberufenen „Internationalen Tag gegen Rassismus“ am 21. März zum Gedenken an die Ermordung von 69 Demonstrant_innen, die 1969 in Sharpeville (Südafrika) gegen das Apartheitsregime demonstrierten. Continue reading

Posted in Aktionen / Termine, Refugees Welcome | Leave a comment

60 Leute auf Solidaritätskundgebung für Geflüchtete in der Glienicker Straße

WP_000356

Am heutigen 3. März versammelten sich 60 Leute vor der Doppelturnhalle in der Glienicker Straße in Köpenick, um ein Zeichen der Solidarität mit den Geflüchteten zu setzen, die seit November dort leben müssen. Auch Bewohner*innen der Unterkunft beteiligten sich an der antifaschistischen Kundgebung.
Auf der gegenüberliegenden Straßenseite kamen 16 Neonazis zusammen, die mit einem Lautsprecher, Fahnen und einem Transparent ihre rassistische Propaganda verbreiteten. Nach einer Stunde packten die genervten Teilnehmenden zusammen und zogen in Richtung Adlershof ab. Continue reading

Posted in Berichte, Refugees Welcome | Leave a comment

Kundgebung: Keine Nazi-Hetze gegen Geflüchtete in Köpenick!

Antifaschistische Kundgebung: Donnerstag, 3. März – 18:00 Uhr – Glienicker Straße 24-30 in Berlin-Köpenick
 
Treffpunkt für Menschen aus anderen Bezirken: 17:00 Uhr, S-Bahnhof Neukölln (Bahnhofshalle) 

1
Seit Wochen versuchen Neonazis in Berlin-Köpenick eine Stimmung des Hasses gegen Geflüchtete zu etablieren. Mit Blick auf die Wahl im September, kann dies als politisches Kalkül der NPD verstanden werden, um potenzielle Wähler*innen zu mobilisieren. Die Neonazis nutzen für ihre gegenwärtige Welle rassistischer Aktionen die Entscheidung des LAGeSos, welches Ende November eine Doppelturnhalle zur Notunterkunft für Geflüchtete umfunktionierte. Diese liegt in der Glienicker Straße, dem Stimmbezirk, in dem die NPD bei der letzten Abgeordnetenhauswahl mit 14,2 Prozent das höchste Wahlergebnis in Berlin erzielte. Die Neonazi-Partei erkannte sofort ihre Chance, die vorher schon vorherrschende rassistische Stimmung in der Nachbarschaft zu nutzen, um sich wieder ins Gespräch zu bringen. So ist es nicht verwunderlich, dass die NPD, genau hier mit ihren Verschwörungsideologien und Lügen bei der Bevölkerung im Stadtteil, gut ankommt. Continue reading

Posted in Aktionen / Termine, Refugees Welcome | Leave a comment